Mit einer abwechslungsreichen Feier verabschiedeten sich die Viertklässler von uns allen.

Wir wünschen den ehemaligen Schülerinnen und Schülern von Herzen

einen guten Start in den neuen Schulen!

 

 

 

Toll, dass es so viele

 

aktive Lesepiraten an

 

unserer Schule gab!

Gesundes Pausenbrot

Gerüstet mit Schneidebrettchen und Messern, sowie Tellern und Bechern, bereiteten die Viertklässler der Grundschule Burgthann unter der Anleitung von Claudia Brett von der AOK Schmackhaftes zum Thema „Gesundes Pausenbrot“ zu. Gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Helga Schaffer und Claudia Wunderlich stellten die Kinder Brot-Gemüse-Spieße, Wraps, Muffins und einen leckeren Shake her. Aufgebaut als tolles Buffet waren die Teller und Karaffen schnell leer. Die Rezepte gab es natürlich mit nach Hause, damit sich zukünftig das eine oder andere auch einmal in der eigenen Brotdose findet. Fazit des gemeinsamen Kochens und Backens: „Gesund“ und „lecker“ gehören durchaus zusammen!

P.S.: Einen großen Dank an die vielen helfenden Hände, die dazu beigetragen haben, dass alles gut geklappt und sich niemand die Finger an der Pfanne verbrannt hat!

Bei den Erstklässlern gab es eine leckere Buchstabensuppe

und Russisch Brot zum Nachtisch!

Wir ehren alle Sportlerinnen und Sportler!

Unsere Lesewoche mit Bücherflohmarkt und Lesekoffer!

Lesen ist für den Geist das, was Gymnastik für den Körper ist (Joseph Addison).

Auch in diesem Schuljahr ließen wir uns wieder sehr gerne von dem Zitat des englischen Dichters leiten und absolvierten nun zum zweiten Mal im Rahmen der Lesewoche ein „Fitness-Programm für den Geist“. Alle Personen im Schulgebäude führten dieses Training täglich durch. Geübt wurde alleine, zu zweit oder in Kleingruppen.

Bei gutem Wetter fand unser traditioneller Bücherflohmarkt statt. In der gesamten Aula, im Mehrzweckraum, auf den Gängen und im Pausenhof bauten die Kinder ihre Verkaufsstände auf und präsentierten die mitgebrachten Bücher und CDs bzw. Kassetten. Im Laufe des Vormittages wurden viele erfolgreiche Geschäfte getätigt, und zahlreiche Waren wechselten ihren Besitzer. Schön, dass sich auch einige Gäste einfanden und im bunten Angebot stöberten! Die Schülerinnen und Schüler freuten sich über das eingenommene Geld, das sie teilweise wieder in Bücher investierten, und natürlich ebenso über die neu erworbene Lektüre. Wir Lehrerinnen sind stolz auf Euch, wie fair Ihr miteinander umgegangen seid und wie anständig Ihr Euch beim Ein- und Verkauf verhalten habt!

 

Fast zeitgleich stellte die Buchhandlung Boegl erneut für jede Klasse einen prall gefüllten Lesekoffer zur Verfügung. Die Kinder konnten schmökern und sich interessante, spannende und lustige Bücher ausleihen, um sie zu Hause in Ruhe lesen zu können. Dieses hervorragende Angebot wurde sehr rege genutzt, so dass es uns hoffentlich nächstes Jahr wieder zur Verfügung steht. Wir danken der Buchhandlung Boegl ganz herzlich dafür!

Die vierten Klassen auf großer Fahrt

Eigentlich sind die Klassen 4a und 4b mit ihren Lehrerinnen Helga Schaffer und Claudia Wunderlich schon „alte Hasen“ in Sachen Klassenfahrt, waren sie doch schon im letzten Jahr zusammen verreist. Dennoch war auch die diesjährige Fahrt nach Hartenstein in der fränkischen Schweiz, bei der auch der ehemalige Praktikant Jan Dietrich mitfuhr, gleichermaßen aufregend wie spannend: Die gemeinsame Woche stand unter dem Motto „Waldgeheimnisse“. Und tatsächlich barg der Wald viele Überraschungen. Die Kinder durften ihr Wissen im Rahmen einer Wald-Rallye testen. Später erforderte eine nächtliche Waldwanderung schon etwas Mut, denn der Wald in der Nacht ist schön und unheimlich zugleich. Im Laufe der Tage erkundeten die Kinder die Petershöhle und die Maximiliansgrotte, stellten ihre Kletterkünste in der „Steinernen Stadt“ unter Beweis und lernten essbare Kräuter im Wald kennen, die in einer Kräuterbutter verkostet wurden. Immer mit dabei war Naturführerin Daniela Reisch mit ihrem Hund Stella, ohne die einige Geheimnisse unentdeckt und manch spannende Geschichte unerzählt geblieben wäre. Am Ende der Woche waren sich alle einig: Diese fünf wunderbaren Tage wird keiner so schnell vergessen!

Wir trommeln mit Markus

Bei ihrer Verabschiedung versprach Renate Ott-Schwander den begeisterten Kindern, dass sie der Schlagzeuger und Musiktherapeut Markus Sommerer noch einmal besuchen würde. Letzte Woche war es nun soweit! Die Dritt- und Viertklässler durften an den großen Instrumenten spielerisch und abwechslungsreich trommeln. Alle musizierten mit sichtbarer Freude! Herzlichsten Dank an Markus Sommerer und Renate Ott-Schwander!

Tofu, der Superhund

Sehr spannend und interessant erzählte Kinderbuchautorin Judith Allert, wie sie sich ihre lustigen Geschichten ausdenkt. Die Vorlagen findet sie dabei vor allem in den zahlreichen Tieren ihres Bauernhofes: Schweine, Pferde, Katzen und vieles mehr. Auch Tofu, der Superhund, hat vieles gemeinsam mit dem Hofhund der Familie Allert. Nachdem die Schriftstellerin einige Seiten ihres Buches vorgelesen hatte, waren die Schülerinnen und Schüler äußerst neugierig darauf, wie denn das Abenteuer ausgehen würde. Das muss aber natürlich jeder selbst lesen!

Die Erstklässler treideln mit der Elfriede

Ausflug nach Nürnberg

Nach dem Besuch der heimatlichen Burg fuhren die Klassen 4a und 4b mit ihren Lehrerinnen Claudia Wunderlich und Helga Schaffer nach Nürnberg, um die Kaiserburg zu erkunden.

Die Führung begann im Rittersaal, der nur dann mit den Möbeln der Patrizier eingerichtet wurde, wenn der Kaiser seinen Besuch angekündigt hatte. Interessant war auch die Doppelkapelle. Je nach Rang und Namen verfolgte man die Messe im Erdgeschoss oder im 1. Stock. Über die Kaiserempore gelangten die Schülerinnen und Schüler weiter zu den Räumen ins Obergeschoss und zur Kemenate (Burgmuseum). Eindrucksvoll war der 50 Meter tiefe Brunnen, der durch eine Kamerafahrt anschaulich demonstriert wurde. Schließlich stiegen die Viertklässler den Sinwellturm (Bergfried) hinauf und wurden mit einer überwältigenden Aussicht über die Nürnberger Altstadt belohnt.

Erste-Hilfe-Kurse für die Zweit- und Viertklässler

Internet- und E-Mailkurse

Im vergangenen Schuljahr bot Daniel Hengelein, Bereitschaftsleiter beim Bayerischen Roten Kreuz, für Lehrkräfte, interessierte Eltern und die damaligen Zweit- und Viertklässler Erste-Hilfe-Kurse an. Außerdem gab er den ersten und dritten Klassen das Versprechen, im Schuljahr 2016/17 wieder  an die Schule zu kommen, um auch ihnen Erste-Hilfe-Maßnahmen zu erläutern.

Nach den Pfingstferien löste er freundlicherweise diese Zusage ein und besuchte die zweiten sowie vierten Klassen. Jeweils zwei Vormittage lang erklärte Herr Hengelein den Mädchen und Buben altersgerecht, wie man sich selbst nicht unnötig in Gefahr bringt bzw. wie Unfälle vermieden werden können. Außerdem wurde den Kindern richtiges Verhalten aufgezeigt, wenn doch etwas passiert und Erste Hilfe erforderlich ist.

Sehr kompetent und anschaulich vermittelte der Experte wichtige theoretische Grundlagen. Zudem durften die Schülerinnen und Schüler an den beiden Unterrichtstagen viele praktische Übungen durchführen: Es mussten Pflaster sachgemäß aufgeklebt werden, einen Druckverband galt es anzubringen und Verletzte mussten in Schocklage oder die „stabile Seitenlage“ gebracht werden. Bei allem Tun sollte natürlich der Trost für den Patienten und, ganz wichtig, der Eigenschutz nicht vergessen werden.

Alle Kinder beteiligten sich sehr interessiert, engagiert und ernsthaft, und am Ende des Kurses konnte jeder voller Stolz seine Urkunde entgegennehmen.

Wir bedanken uns vielmals bei Daniel Hengelein und hoffen, er bietet im nächsten Schuljahr erneut Erste-Hilfe-Kurse an, damit auch die jetzigen Erst- und Drittklässler lernen können, wie man sich im Ernstfall zu verhalten hat.

Wer „online“ ist, gelangt in einen Bereich mit unendlich vielen Wegen und faszinierenden Möglichkeiten. Gerade auch für Kinder stellt das Internet einen großen Reiz dar.

Doch genau wie im realen Leben – muss man in der medialen Welt vorsichtig sein. Welche Regeln vor allem für Schulkinder wichtig sind, um sicher unterwegs zu sein und um altersgemäß dieses weltweite Netz entdecken zu können, wird in den PC-Kursen der Grundschule Burgthann thematisiert.

Dank einer äußerst engagierten Gruppe aus Müttern und Vätern, dem Arbeitskreis Computerkurs, konnten in diesem Schuljahr interessierten Drittklässlern wieder vier Kurse mit je zwei Veranstaltungen zum Thema „Internet“ sowie „E-Mail“ angeboten werden, bestens organisiert von Martin Schneider.

Die Eltern erklärten sehr sachkundig, gingen ganz geduldig auf alle Fragen der Mädchen und Buben ein und freuten sich mit ihnen darüber, wenn man mit Hilfe von geeigneten Suchmaschinen zu lustigen Kurzfilmen gelangte oder wenn die Kinder erfolgreich E-Mails verschicken sowie empfangen konnten.

Freundlicherweise durfte die Grundschule mit ihren Kursen Gast in der Nachbarschule sein, wo sich Sabine Gauer von der Mittelschule Burgthann für den problemlosen Ablauf verantwortlich zeigte, unterstützt durch Thomas Bachmaier von der Gemeinde.

Ein ganz herzliches Dankeschön an alle Referenten von Schulleitung, Elternbeirat und allen teilnehmenden Kindern!

Grundschule Burgthann

Mimberger Straße 28

90559 Burgthann

 

Telefon: 09183 - 933 020

Telefax: 09183 - 950 930

gs-burgthann@odn.de

Wichtige Termine:

26.03., Di:

Schulanmeldung,

14.30 - 16.30 Uhr

Aktualisiert am 18.03.2019