Verabschiedung von Lydia Rupprecht

Zum 1. Mai 2024 verabschiedete sich die allseits geschätzte Sekretärin Lydia Rupprecht in den vorzeitigen Ruhestand. Über 25 Jahre lang war sie durchgängig an der Grundschule Burgthann tätig. Kein Wunder also, dass die Schulfamilie ihr zum Ende der Dienstzeit einen ganz besonderen Tag schenkte!

Vormittags trafen sich alle Klassen in der Aula, um gemeinsam zu feiern. Schulleiterin Christine Wiesand begrüßte die Anwesenden herzlich, in besonderer Weise hieß sie Lydia Rupprecht und ihren Ehemann Heinz Rupprecht willkommen. Außerdem hatte sich die ehemalige Rektorin Renate Ott-Schwander eingefunden sowie Vertreter der Elternschaft und des Hortes. Zu Beginn der Veranstaltung sangen die vier Jahrgangsstufen das Lied „Die Blumen tanzen Rock’n’Roll“, wobei der Text passend umgeschrieben worden war. Einblicke in die vielfältigen Aufgabenfelder von Frau Rupprecht gewährte die Klasse 2c: Zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Ulla Alexander-Franz, Konrektorin, hatten sich die Kinder zahlreiche Sketche überlegt, die im Sekretariat spielten. Nach jeder Szene wurde ein Loblied auf die äußerst beliebte Verwaltungsangestellte angestimmt. Sehr wertschätzende Worte fanden ebenso Carmen Ungureanu, 1. Vorsitzende, und Christina Niemeyer vom Elternbeirat. Im Namen aller Eltern überbrachten sie Geschenke und Blumen. Anschließend präsentierten die elf Klassen der Grundschule Burgthann jeweils ein selbst geschriebenes Elfchen. Genau elf Worte waren ganz individuell und wohlüberlegt für die Sekretärin ausgewählt worden. Viele Komplimente und gute Wünsche fanden sich in den modernen Gedichten. Ausgesprochen erstaunt war Lydia Rupprecht, als sie über den Radiosender EFR persönlich gegrüßt wurde. Emmi und Maximilian, Klasse 3b, hatten – unterstützt von ihrer Lehrerin Anne Bauer – eine Nachricht formuliert und einen Liedwunsch ausgesucht. Einen krönenden Abschluss boten vier Kinder aus der Klasse 2c: Sie traten als ABBA, der Lieblingsgruppe der Sekretärin auf, und interpretierten „Mamma Mia“ in bemerkenswerter Art und Weise. Mit freundlichen Worten des Dankes und einer süßen Überraschung für jedes Schulkind beendete Frau Rupprecht diese Feier.

Zu einem fröhlichen Beisammensein mit Weggefährten und dem schulischen Team traf man sich am frühen Nachmittag. In diesem Rahmen wurden die Feierlichkeiten fortgesetzt: Lydia Rupprecht begrüßte ihre Gäste von Herzen, hielt zufrieden Rückschau auf ihre Zeit an der Grundschule Burgthann und lud zu Speis und Trank ein. Vor dem Essen trat der Lehrerchor auf und gab einen Welthit von ABBA zum Besten. Dagmar Wirth hatte den Text wunderbar umgeschrieben, und von Marianne Wilke waren Blumen dazu gestaltet worden. Die unzähligen positiven Eigenschaften und Stärken der Schulsekretärin brachte Christine Wiesand in gereimten Worten und „durch die Blume“ zum Ausdruck. Vom Kollegium wurde ein kreativer Kalender überreicht: Zwölf Monate lang wartet eine nette Überraschung auf die Ruheständlerin. Wann immer sie möchte, kann sie dazu den schicken Seidenschal tragen, der im Kollektiv für sie bemalt wurde, fachkundig angeleitet von Susanne Maas und Helga Schaffer. Renate Ott-Schwander warf in ihrem Grußwort einen Blick zurück, bis zum Anfang beim Vorstellungsgespräch. Nach einem gemeinsamen Segenslied startete der gemütliche Teil mit angeregten Gesprächen, bei leckeren Köstlichkeiten. Schön, dass auch die Familie von Frau Rupprecht mit dabei war! Sie freut sich nun besonders auf die künftige Zeit.


Zwei Sportstunden mit Hoverboard

Am Dienstag, den 9. April hat Daylin ihr Hoverboard mit in den Sportunterricht gebracht. Die Kinder die wollten, durften mal fahren. Alle haben es schon sehr gut gekonnt. Die Kinder hatten viel Spaß und Daylin und Milina haben die Hände gehalten, falls jemand runterfällt. Auch Frau Linz ist gefahren, sie war sehr gut. Es war ein schöner Tag für die Klasse 4b. Vielleicht machen wir so was Cooles noch einmal! :)

 

Geschrieben von Milina, Klasse 4b