Abschiedsfeier der vierten Klassen:

SCHLUSS – ENDE – AUS!

Inzwischen ist es eine schöne Tradition, dass die vierten Klassen der Schule mit einer selbst gestalteten Abschiedsfeier „Ade!“ sagen. Auch in diesem Schuljahr blickten unsere Großen aus ihrer Sicht auf vier Jahre Grundschule zurück und ließen in kurzen Anspielen besondere Momente Revue passieren. Einige Ereignisse wurden musikalisch umgesetzt, in Liedform oder in Tänzen. Manche Erinnerungen liefen, im wahrsten Sinne des Wortes, wie im Film vorbei. Insgesamt hatten die Viertklässler, gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Claudia Endlein, Monika Dingeldein-Schleißing und Dorle Fuchs, ein abwechslungsreiches, buntes Programm zusammengestellt, das man am Vormittag den Mitschülern und Lehrerinnen und in einer Abendvorstellung v. a. den Eltern und Familien präsentierte. Rektorin Renate Ott-Schwander gab den Viertklässlern die besten Wünsche mit auf ihren weiteren Weg und versüßte den Abschied, der einigen doch sehr schwer fiel, mit einem Eis.

Übergabe der "Tröste-Teddys"

Die Grundschule Burgthann hat im Frühjahr bei „Kinder laufen für Kinder" einen großen Benefizlauf durchgeführt. Die Rektorin der Grundschule, Renate Ott-Schwander, Eltern, Lehrer und neun Schüler waren nun auf der Kinderstation des Klinikum Neumarkt und überreichten eine großzügige Spende in Form von vielen „Tröste-Teddys". 146 Kinder der Grundschule Burgthann hatten über 1700 Euro von ihren Sponsoren erlaufen. Ein Teil dieses Betrages kommt nun den kleinen Patienten der Kinderstation zu Gute. Beeindruckt von diesem enormen Engagement der Kinder nahmen die Stationsleiterin Heidi Hegendörfer und der leitende Oberarzt Dr. Harald Lodes die vielen kuscheligen Helfer entgegen. „Unsere Kinder freuen sich immer sehr, wenn wir ihnen so einen Tröste-Teddy schenken", so Heidi Hegendörfer, „das hilft ganz arg dabei, die schwierige Zeit hier im Krankenhaus zu überstehen".

Rosa, ein Axolotl-Mädchen,

besucht die Grundschule Burgthann

Kurz vor Ferienbeginn versetzte das Saxophonquartett Saxalavista der Hochschule für Musik Nürnberg Kinder und Lehrkräfte der Grundschule Burgthann schon mal in Urlaubslaune. Ein spannendes Lese-Musik-Theaterstück lud zum Staunen, Lachen, Gruseln und Mitmachen ein. Die schmissigen lateinamerikanischen Melodien taten ein Übriges

Sprechende Bilder, prachtvoll gestaltet von Charlotte Grafenstein, erzählen die Geschichte von Rosa, einem Axolotl-Mädchen, und ihrem Freund Tico, einem kleinen Fisch. Im mexikanischen Xochimilko-See müssen die beiden jede Menge Abenteuer bestehen. Mit von der Partie sind eine eitle Rotwangenschmuckschildkröte und ein Spiegelkarpfen aus dem Schwabenland. Nur mit Hilfe der nuschelnden Muschel kommt diese Geschichte (Autorin: Tina Weber; Regie: Julia Grünsteidel) zu einem guten Ende. Und am Schluss gibt es noch folgende Lebensweisheit mit auf den Weg: Nicht das Aussehen einer Person ist entscheidend, sondern was sie auf dem Kasten hat.

Wie immer bewährten sich die vier Saxophonisten in mehreren Rollen als exzellente Musiker, als Schauspieler und anleitende Pädagogen: Dominik Landmann, Sopransaxophon - Oliver Riedmüller, Altsaxophon – Julia Grünsteidel, Tenorsaxophon – Fabio Kronmüller, Baritonsaxophon, allesamt Studenten von Prof. Günter Priesner.

Die Abenteuer der gestohlenen Geige

Viva Corda, das Jugendorchester des „Neuen Burgthanner Streichensembles (NSB) spielte unter der Leitung von Bernd Fellmann an der Grundschule Burgthann das musikalische Märchen „Die Abenteuer der gestohlenen Geige“ von Gerald Schwertberger und nahm alle Schülerinnen und Schüler, zunächst die 1. und 2. Klassen, im Anschluss die 3. und 4. Klassen, mit auf eine unterhaltsame Reise. Die Erzählabschnitte der Geschichte wurden sehr gekonnt und ausdrucksstark vorgetragen von Leon Stiegler, Schüler der Klasse 4b.

Das Abenteuer beginnt in Wien, wo eine kostbare Violine abhanden kommt. Sie gelangt durch Verkauf sowie durch besondere, außergewöhnliche Umstände in verschiedene Länder und Kontinente. Dort trifft die Geige auf ihre „Familienangehörigen“, nämlich Bratsche, Cello und Kontrabass. Passend zu den jeweiligen Aufenthaltsorten werden typische Melodien in den Stücken verarbeitet. So begegnen dem aufmerksamen Zuhörer auf der Weltreise insgesamt 10 verschiedene Potpourris. Die von den jungen Musikern, manche davon ehemalige Schüler der Grundschule Burgthann, wunderbar vorgetragenen Stücke begeisterten die Kinder und Lehrerinnen gleichermaßen, und man freute sich über das Happy End der Geschichte: Am Schluss gelangt die Violine zurück zum Erbauer nach Wien und darf bei der Wiener Staatsoper auftreten.

Wir sind aktiv!

Herzlich willkommen!

Grundschule Burgthann

Mimberger Straße 28

90559 Burgthann

 

Telefon: 09183 - 933 020

Telefax: 09183 - 950 930

gs-burgthann@odn.de

Ferienbesetzung:

In der Zeit von 04.08.2016 bis 07.09.2016 ist die Verwaltung nicht besetzt.

Ab 08.09.2016 können Sie uns zwischen 08.00 Uhr und 12.00 Uhr im Büro erreichen.

Wichtige Termine:

13.09.2016, Di:

Erster Schultag

Aktualisiert am 20.08.2016