Herzlichen Glückwunsch

an die besten

Sportlerinnen und Sportler

der Grundschule Burgthann!

 

Bei schönstem Wetter und perfekter Unterstützung durch engagierte Eltern fand das diesjährige Sport- und Spielefest statt. Vielen Dank an alle fleißigen Helfer!

Wasser – ein faszinierendes Element

Das mobile Erfahrungsfeld bot vielfältige Stationen zum Thema Wasser an.

Was passiert mit einem Tropfen, wenn er in einen großen Glasbehälter mit Wasser fällt? Wohin verschwindet er? Springt der gleiche Tropfen wieder nach oben? Die Kinder der Grundschule Burgthann mussten schon sehr genau beobachten, um das heraus zu finden. Durch die Zugabe von Tinte wurden nicht nur diese Fragen beantwortet. Es entstanden auch faszinierende Bilder im ruhigen und wirbelnden Wasser. Besonders gut gefiel es den Schülerinnen und Schülern, als sich die Spielfigur Kunibert in den Wasserstrudel stürzte.

An weiteren Stationen durften die Kinder in Gruppen verschiedene Aufgaben lösen: Wie viele Geldstücke kann ich ins Glas geben, bevor das Wasser überläuft? Was kann ich beobachten, wenn heißes und kaltes Tintenwasser ins Wasserbad gestellt werden? Warum steigt der Tischtennisball im Wasser nicht nach oben? Warum kann ich das Glas Wasser auf den Kopf stellen und es läuft dabei nicht aus? …

Begeistert und interessiert experimentierten die kleinen und großen Forscher. Im Anschluss präsentierten sie stolz den Klassenkameraden ihre Beobachtungen.

Zum Ausklang spielte die Mitarbeiterin vom mobilen Erfahrungsfeld eine wunderschöne Wasserklangschale. Die Mädchen und Buben hörten und sahen nicht nur die Schwingungen. Jeder konnte sie auch mit den Händen spüren.

Alle waren sich einig, dass diese abwechslungsreiche Stunde viel zu schnell vorbei war. Vielen Dank an die Mütter der Kinderkleiderbörse Burgthann, die den Schulkindern dieses außerordentliche Erlebnis ermöglicht haben.

1710,65 Euro für kleinen Ostap

Geldübergabe in Grundschule an den Papa des kranken Kindes

BURGTHANN - Was es heißt, um sein eigenes Leben zu laufen, wissen die rund 150 Kinder der Grundschule Burgthann noch nicht, wohl aber, was es bedeutet. um das Leben von jemand anderem zu rennen. Im Mai haben sie bei ihrem Spendenlauf „Kinder laufen Für Kinder" insgesamt 1385 Kilometer zurückgelegt und so die stattliche Summe von 4276,65 Euro erlaufen. Ein Teil des Geldes wird für den dreijährigen Ostap Havryliv aus der Ukraine verwendet, der an einer lebensgefährlichen Krebserkrankung leidet und seit Dezember in Nürnberg behandelt wird. Die Summe wird der Familie helfen, die immens hohen Kosten

zu stemmen. Nun wurde dem Papa das Geld in der Schule übergeben.

Wie berichtet, macht sich die Hilfsorganisation „Burgthann hilft" für den kleinen Jungen und seine Eltern stark und sammelt eifrig Spenden. Denn das Neuroblastom, das bei ihm entdeckt wurde, kann in seiner Heimat nicht angemessen behandelt werden und die hohen Kosten, die durch den Aufenthalt in Deutschland samt Behandlung auflaufen, sind durch keine Krankenversicherung abgedeckt. Mit insgesamt 340.000 Euro muss man für Operation, Stammzellenübertragung, Chemotherapie und medikamentöse Nachbehandlung rechnen. Etliche Behandlungsrunden hat der kleine Bursche bereits über sich ergehen lassen müssen. Nach mehreren Chemotherapien hat man nun in der Cnopf'schen Kinderklinik einen Nierentumor entfernt, und wenn alles gutgeht, darf der Junge bald zu seiner Familie nach Hause, die derzeit bei Freunden in Oberferrieden lobt. Für Ende Juni ist dann die

Stammzelltransplantation geplant, die in Erlangen vorgenommen wird.

Schulleiterin Renate Ott-Schwander berichtete im Beisein von Vertretern des Elternbeirats, von Bürgermeister Heinz Meyer sowie von Gudrun Hartmann und Irene Heimbach von ..Burgthann hilft" über den Spendenlauf und übergab Vadym Havryliv. dem Papa von Ostap, ein Bild der Lauf-Aktion und ein Schul-T-Shirt, in das der Bub aber noch hineinwachsen muss.

Von den 4276,65 Euro gehen 1710,65 Euro an Ostap, eine ähnlich große Summe wird dem Krankenhaus Neumarkt für Schreib-, Mal- und Spielmaterialien zur Verfügung gestellt.

                                                                                                                  Gisela Spandler

Erste-Hilfe-Kurs für die Zweit- und Viertklässler

Nachdem in diesem Schuljahr Lehrkräfte und interessierte Eltern bereits einen Erste-Hilfe-Kurs absolviert haben, bietet Daniel Hengelein, Bereitschaftsleiter beim Bayerischen Roten Kreuz, derzeit Erste-Hilfe-Kurse für die Schülerinnen und Schüler an. Die Kinder werden hierbei altersgerecht  sensibilisiert, wie man sich selbst nicht unnötig in Gefahr bringt bzw. wie Unfälle vermieden werden können.  Außerdem wird ihnen richtiges Verhalten aufgezeigt, wenn doch etwas passiert und Erste Hilfe erforderlich ist.

Sehr kompetent und anschaulich vermittelt Herr Hengelein jeder zweiten bzw. vierten Klasse wichtige theoretische Grundlagen. Zudem dürfen die Kinder an den beiden Unterrichtstagen viele praktische Übungen durchführen: Es müssen Pflaster sachgemäß aufgeklebt werden, einen Druckverband gilt es anzubringen und Verletzte müssen in Schocklage oder die „stabile Seitenlage“ gebracht werden. Bei allem Tun darf natürlich der Trost für den Patienten und, ganz wichtig, der Eigenschutz nicht vergessen werden.

Alle Schülerinnen und Schüler beteiligen sich sehr interessiert, engagiert und ernsthaft, und am Ende des Kurses darf jeder voller Stolz seine Urkunde entgegennehmen. 

Den Erst- und Drittklässlern wird dieses tolle Angebot selbstverständlich nicht vorenthalten: Für sie finden im neuen Schuljahr Erste-Hilfe-Kurse statt.

Wir sind aktiv!

Herzlich willkommen!

Grundschule Burgthann

Mimberger Straße 28

90559 Burgthann

 

Telefon: 09183 - 933 020

Telefax: 09183 - 950 930

gs-burgthann@odn.de

Wichtige Termine:

06.07.2016, Mi:

Theaterfahrt nach Feuchtwangen zu

"Peter Pan"

Aktualisiert am 24.06.2016